Gemeinde Michelfeld

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Peter und Paul Kirche

Die evangelische Pfarrkirche in Michelfeld.

Peter und Paul Kirche
Peter und Paul Kirche

Die Mitte und zugleich das älteste Gebäude des Orts ist die evangelische Pfarrkirche mit ihrem wuchtigen, kantigen Turm. Die Kirche ist den Aposteln Petrus und Paulus geweiht. 1540 wurde die Reformation, von Johannes Brenz in Schwäbisch Hall eingeführt, auch in Michelfeld durchgesetzt. Seitdem haben wir eine ununterbrochene Reihe evangelischer Pfarrer, deren Namen auf einer Holztafel im Chorraum nachzulesen sind.

Das Patronat der Kirche wechselte zwischen Würzburg und der Comburg, bis ca. 1545 die Reformation eingeführt wurde. Eine lückenlose Liste von Pfarrern ist seitdem vorhanden. Die wertvollen Kirchenbücher gehen bis zum 30-jährigen Krieg zurück. Das Grabmahl des wohl bedeutendsten Pfarrers, Karl Albrecht Glaser (1728 - 1808), wurde unlängst innerhalb der Kirche aufgestellt.

Michelfeld wurde in fränkischer Zeit von der Stöckenburg (Vellberg) aus christianisiert. Möglicherweise gab es schon vor 800 eine Holzkirche. Im Jahr 1282 wurde der Altar den Heiligen Peter und Paul geweiht, nach denen die Kirche seitdem benannt ist. Auch von diesem Bau steht nur noch der wuchtige Turm. Beim Abbruch des Altars im Jahre 1889 wurde eine Pergamenturkunde gefunden, aus der hervorgeht, dass der Altar am 18. Oktober 1282 geweiht wurde. Einzelne Teile des Gebäudes sind sicher noch erheblich älter.

Weitere Informationen

Pfarrämter

Mehr Informationen zu den Kirchengemeinden und den Pfarrämtern im Gemeindegebiet erhalten Sie im Bereich "Leben & Wohnen". Hier finden Sie die Adressen der Pfarrämter sowie Informationen über Gottesdienstzeiten und Aktivitäten.

Weiter zur Seite Pfarrämter

Kirchen-News

Ein Teil der Pfarrämter veröffentlicht regelmäßig Beiträge im News-Bereich.

Zum News-Bereich