Gemeinde Michelfeld

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Stausee in Gnadental

Der Stausee Gnadental liegt an der Bibers und wurde zwischen 1974 und 1976 als Hochwasserschutzeinichtung erbaut.

Eigentümer ist der Wasserverband Fichtenberger Rot, die Planung und Bauleitung lag beim Wasserwirtschaftsamt Schwäbisch Hall. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 2,92 Mio. €, geflutet wurde der Stausee 1977.

Heimatgeschichtliches Blatt: Hochwasserschutz im Biberstal - Vor 40 Jahren wurde das Hochwasserrückhaltebecken geflutet

Daten zum Staubecken

Stausee Gnadental
Stausee Gnadental
  • Dauerstau-Wasserspiegel ü. NN 399,00 m
  • Speicherraum d. Dauerstaues 183.900 m³
  • Höchststau ü. NN 408,50 m
  • Hochwasserschutzraum 1.486.100 m³
  • Größte Länge 1.250 m
  • Größte Tiefe 16,15 m
  • Staufläche 26,0 ha
  • Dauerstau-Tiefe bei 6,75 m
  • Dauerstau-Länge 550 m
  • Dauerstau-Fläche 7,0 ha
  • Niederschlagsgebiet 12,1 k

Weitere Informationen

Hochwasser

Die Hochwasser- Vorhersage-Zentrale Baden-Württemberg bietet Wasserstands-, Abfluss- und Niederschlagsdaten, Hochwasservorhersagen und Lageberichte über den Hochwasserablauf.

Weiter zur Homepage