Gemeinde Michelfeld

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Neues aus dem Rathaus

Landessanierungsprogramm im Ortskern Michelfeld bietet viel Gestaltungsspielraum


Wirtschaftsministerium und Regierungspräsidium informieren sich vor Ort

Die städtebauliche Entwicklung des zentralen Bereichs von Michelfeld zu einer vitalen Ortsmitte mit Einrichtungen für alle Generationen ist eine der großen kommunalen Zukunftsaufgaben; beginnend im Jahr 1999 und mit der aktuellen Gebietskulisse „Ortskern II“ noch bis mindestens 2022. Das vom Gemeinderat im Frühjahr fortgeschriebene Neuordnungskonzept umfasst eine Vielzahl an Vorhaben und Maßnahmen. Die Bedeutung dieses Großprojekts für Michelfeld wird auch beim Land gesehen und so sind im April weitere Fördermittel von 500.000 € bewilligt worden. Vom derzeit vorgesehenen Finanzierungsrahmen mit 2,75 Mio. € kann die Gemeinde nun bereits über einen Betrag von 2,0 Mio. € verfügen, davon 1,2 Mio. € an Landesmitteln und 800.000 € an eigener Finanzierung. Vertreter des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg und des Regierungspräsidiums Stuttgart machten sich am 08. August beim Gemeindebesuch ein Bild von den bisher realisierten Maßnahmen in dem 8,46 ha großen Gebiet und informierten sich über die Sanierungsziele. Ein städtebaulicher Wettbewerb Anfang 2018 soll als Impuls für weitere zukunftsgewandte Entwicklungen in der Ortsmitte von Michelfeld dienen. Die Delegation aus Stuttgart zeigte sich beeindruckt von dem bisher Erreichten und den Themen, die noch auf der Agenda stehen. Es wurde deutlich, dass das Landessanierungsprogramm hervorragende Möglichkeiten für innovative Stadt- und Gemeindeentwicklung bietet.

Beim Gemeindebesuch der Delegation aus Stuttgart mit Vertretern des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg und des Regierungspräsidiums Stuttgart stellte Bürgermeister Wolfgang Binnig die aktuellen Überlegungen zur weiteren Entwicklung der Ortsmitte von Michelfeld vor. V. li. Ulrike Datan (STEG Stadtentwicklung), Christine Baisch und Uwe Kosse (Wirtschaftsministerium), BM Wolfgang Binnig, Referatsleiter Ralph König (Wirtschaftsministerium), Dr. Martin Schelberg und Gerd Hofmann (Regierungspräsidium Stuttgart) sowie Ralph Jaeschke (STEG Stadtentwicklung).
Beim Gemeindebesuch der Delegation aus Stuttgart mit Vertretern des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg und des Regierungspräsidiums Stuttgart stellte Bürgermeister Wolfgang Binnig die aktuellen Überlegungen zur weiteren Entwicklung der Ortsmitte von Michelfeld vor. V. li. Ulrike Datan (STEG Stadtentwicklung), Christine Baisch und Uwe Kosse (Wirtschaftsministerium), BM Wolfgang Binnig, Referatsleiter Ralph König (Wirtschaftsministerium), Dr. Martin Schelberg und Gerd Hofmann (Regierungspräsidium Stuttgart) sowie Ralph Jaeschke (STEG Stadtentwicklung).

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden vom Bürgermeisteramt Michelfeld gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde wenden.

Kontakt

Rathaus Michelfeld
Haller Straße 35
74545 Michelfeld
Tel.: 0791 97071-0
Fax: 0791 97071-30
E-Mail schreiben