Gemeinde Michelfeld

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Neues aus dem Rathaus

Gesplittete Abwassergebühr - Mitteilungspflicht über Änderungen der versiegelten Flächen

Die Datenerhebung für die versiegelte Fläche aller Grundstücke im Gemeindegebiet erfolgte mittels Befliegung und Selbstauskunft (Fragebogen).
 
Aufgrund von stetigen baulichen Veränderungen ist ein laufender Änderungs- und Pflegedienst der erfassten versiegelten Flächen erforderlich. Gemäß § 39 a Abs. 6 der Satzung über die öffentliche Abwasserbeseitigung der Gemeinde Michelfeld (Abwassersatzung - AbwS) ist der Grundstückseigentümer verpflichtet, Änderungen bei den überbauten und darüber hinaus befestigten Flächen (Dächer, Hofflächen, Zufahrten usw.) durch z. B. Pflastern einer bisher geschotterten Fläche, Bau eines Carports, Anbau an ein bestehendes Gebäude, Rückbau oder Abriss eines Gebäudeteils oder Ähnliches anzuzeigen. Als Berechnungsgrundlage für die Erhebung der Niederschlagswassergebühr dienen die bebauten und befestigten (versiegelten) Flächen des an die öffentliche Abwasserbeseitigung angeschlossenen Grundstücks, von denen Niederschlagswasser unmittelbar oder mittelbar den öffentlichen Abwasseranlagen zugeführt wird.
 
Sollten sich Veränderungen durch die Schaffung von Versickerungsanlagen und Zisternen ergeben haben, so gilt hier ebenfalls die Mitteilungspflicht gemäß § 39 a Abs. 6 (AbwS).
 
Die Gemeinde bittet um schriftliche Anzeige der Änderungen mittels Planunterlagen. Die notwendigen Planunterlagen sind bei der Gemeinde Michelfeld erhältlich. Gerne steht Ihnen Frau Fischer, Telefon: 0791/97071-10 oder E-Mail: Ann-Christin.Fischer@Michelfeld.de für Rückfragen zur Verfügung.

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden vom Bürgermeisteramt Michelfeld gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde wenden.

Kontakt

Rathaus Michelfeld
Haller Straße 35
74545 Michelfeld
Tel.: 0791 97071-0
Fax: 0791 97071-30
E-Mail schreiben