Gemeinde Michelfeld

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Neues aus dem Rathaus

Grundschule Michelfeld beim 66. Europäischen Wettbewerb mit fünf Preisen ausgezeichnet

Der Europäische Wettbewerb ist ein Kreativwettbewerb über Europa. Die jährlich neu ausgeschriebenen Aufgabenstellungen orientieren sich an Alter und Lebenswelt von Schülerinnen und Schülern, regen Fantasie, kritisches Denken und Kreativität an und beziehen sich auf aktuelle europäische Debatten. Ab der ersten Klasse werden alle Schulformen und Altersklassen angesprochen. Die Kultusministerkonferenz definiert Europabildung als Aufgabe für alle Fächer und Schulformen und empfiehlt den Europäischen Wettbewerb „als wichtiges Instrument der praktischen Schularbeit über Europathemen“.
 
Das diesjährige Motto lautete „YOUrope – es geht um dich!“ Im Mai 2019 wurden bei der Europawahl die Weichen für die Zukunft der EU gestellt. Kinder und Jugendliche unter 18 dürfen noch nicht wählen - doch der 66. Europäische Wettbewerb gibt ihnen eine Stimme. 70.057 Schülerinnen und Schüler an 1.131 Schulen in Deutschland setzten ihre Forderungen an die Politik kreativ um - mit Bildern, Plakatkampagnen, Videos, selbst komponierter Musik, Peotry Slams oder internationalen eTwinning-Projekten. 
  
Die Jüngsten ließen ein „Parlament der Tiere“ tagen oder erkundeten mit dem Flugtaxi den Kontinent. Die Älteren setzten sich kritisch mit der Rolle von Street Art, Influencern, Social Media und Fake News in der Meinungsbildung auseinander, warnten eindringlich vor Umweltzerstörung und Klimawandel. Die eindrucksvollen Beiträge der Kinder und Jugendlichen zeigen: Europa baut auf seine junge Generation. Sie sind kritische, aber überzeugte Europäerinnen und Europäer und haben tolle Ideen für das Leben in europäischer Gemeinschaft.
 
Die Grundschule Michelfeld war ebenfalls wieder dabei. Zwölf besonders gelungene Arbeiten zum Thema „Mit dem Flugtaxi durch Europa“ wurden an das Europa-Zentrum Baden-Württemberg zur Auswahl der Preisträger eingeschickt. Für die Schüler der Klasse 2a gab es fünf Preise; ein großartiger Erfolg.
 
Die Freude war groß, als Bürgermeister Wolfgang Binnig und Gerlinde Michelfelder (Büroleiterin des ehemaligen Europaabgeordneten Winfried Menrad) am 03. Juni den Preisträger/innen gratulierten. Dazu gab es eine vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg ausgestellte Anerkennungsurkunde und ein Geschenk der Gemeinde.
 
Heidi Lehnhardt-Rook, die im vergangenen Jahr aus dem Schuldienst verabschiedet wurde, hat während einer Vertretungszeit bei der Klasse 2a mit den Schülern die Arbeiten für den Wettbewerb gestaltet. BM Binnig dankte ihr herzlich für ihr Engagement auch noch vom Ruhestand aus. Zu Beginn der Preisübergabe wurde der „Best of Film - Europäischer Wettbewerb 2019“ angeschaut. Das achtminütige Video zeigt in beeindruckender Weise die Vielfalt an kreativen Schülerarbeiten (https://www.dropbox.com/sh/25dieihgvjg0k15/AABAcFQxE6PIZDGz82cR70SSa?dl=0).


Die Klasse 2a mit den Preisträgern, v. l. Lin Pia Kobald, Enna Beckmann, Lia Hinderer, Jannik Simon und Emma Wieland mit ihren Auszeichnungen zusammen mit v. l. h. Heike Schmitt, Rektor Eberhard Marstaller, Bürgermeister Wolfgang Binnig, Klassenlehrerin Isabella Kapphan, Heidi Lehnhardt-Rook und Gerlinde Michelfelder. Zur Freude der Kinder hatte Frau Michelfelder für alle noch Überraschungen zum Thema Europa mitgebracht.

Die Klasse 2a mit den Preisträgern, v. l. Lin Pia Kobald, Enna Beckmann, Lia Hinderer, Jannik Simon und Emma Wieland mit ihren Auszeichnungen zusammen mit v. l. h. Heike Schmitt, Rektor Eberhard Marstaller, Bürgermeister Wolfgang Binnig, Klassenlehrerin Isabella Kapphan, Heidi Lehnhardt-Rook und Gerlinde Michelfelder. Zur Freude der Kinder hatte Frau Michelfelder für alle noch Überraschungen zum Thema Europa mitgebracht.

Die ausgezeichneten Arbeiten.

Die ausgezeichneten Arbeiten.

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden vom Bürgermeisteramt Michelfeld gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde wenden.

Kontakt

Rathaus Michelfeld
Haller Straße 35
74545 Michelfeld
Tel.: 0791 97071-0
Fax: 0791 97071-30
E-Mail schreiben